PROFILE LINKEDIN

 

Davide Monti (Italien) legte sein Examen 1994 am Konservatorium von Parma ab. In der Folge spezialisierte er sich auf die Interpretation Alter Musik.

In der Spielzeit 1999/2000 gehörte er dem Barock-Orchester der Europäischen Union an und spielte unter der Leitung von Ton Koopman, Roy Goodman, Lars Ulrik Montersen und Reinhard Goebel. Das führte ihn zu weiteren Gastspielen in ganz Europa und darüber hinaus mit verschiedenen Ensembles für Alte Musik, wobei er mit renommierten Musikern wie Ton Koopman, M. Radulescu, A. Curtis, G. Garrido, A. Manzotti, R. Invernizzi, Emma Kirkby und vielen Anderen zusammenarbeitete. Im April 2005 hat er in Japan einen Meisterkurs für Barockvioline gehalten. Mit den Ensembles „Ensemble Pian&Forte“, „Ensemble Elyma“, „I Barocchisti“, „Parlement de Musique“, „Athestis“ und „Il Complesso Barocco“ hat er viele CDs aufgenommen. Derzeit ist er Konzertmeister beim Barock-Orchester von Verona „Il Tempio Armonico“ und gastiert häufig in bekannten Ensembles für Alte Musik.

Davide Monti spielt eine Guadagnini Geige.